fbpx

Das war die 2. Dialogwerkstatt!

Ein zusammenfassender Bericht.

Am 5. Dezember 2019 ist die zweite Dialogwerkstatt über die kommunale Bühne Hornsteins gegangen. Einmal mehr haben wir uns im Seminarraum des wunderbaren Restaurants s’Schmankerl in Zentrum unserer Gemeinde zum Bürgerdialog getroffen. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Gästen und auch über die unkomplizierte und professionelle Vorbereitung der Räumlichkeit und des Personals bedanken! Auch wenn diesmal weniger Gäste als zuletzt zur Veranstaltung gefunden haben, sind wir der festen Überzeugung, für die dritte Dialogwerkstatt den Raum wieder stärker zu füllen. Schließlich ist es aktuell die Zeit der Weihnachtsfeiern.

Dennoch haben sich knapp 30 Gäste eingefunden um unseren Ausführungen zu lauschen. Auch neue Gesichter waren dabei, was uns ganz besonders freut!

Der Abend stand ganz im Zeichen der Alten Schule. bzw. des Baurechtsvertrags. Nach mehreren Anläufen und Versuchen zur Terminfindung mit der Gemeinde (über mehrere Wochen hinweg), haben wir schließlich doch den gesamten Akt, inkl. Baurechtsvertrag – letztlich unangemeldet – im Rathaus eingesehen.

Eine Darstellung des Status quo war somit überfällig!

Die Ereignisse rund um die zukünftige Verwertung des denkmalgeschützten Gebäudes im Zentrum unserer Gemeinde ließen wir in der zeitlichen Abfolge Revue passieren. Die Zusammenhänge der Ereignisse konnten wir zusammenfassend darstellen und so auf das eigentliche Thema überleiten: dem Baurechtsvertrag. Details zum Baurechtsvertrag wurden direkt über unsere Website vor Publikum eingesehen und erläutert.

Die Folie der Präsentation

 

Es folgte eine lebendige Diskussion über die geschilderten Interpretationen im Zusammenhang des Zustandeskommens des Baurechtsvertrags, sowie über die durch uns bewerteten Details.

Wir schlossen die Präsentation mit einem dringenden Appell an die anwesenden Gemeinderäte der Fraktionen ÖVP und SPÖ. Das Vorhaben rund um die Alte Schule solle im Zuge der bevorstehenden Gemeinderatssitzung gestoppt werden. Stattdessen solle ein neuer Beteiligungsprozess konzipiert und letztlich durchgeführt werden. Demgemäß haben wir die zentrale Forderung der Petition erneuert. Schließlich wurde in der Anfragebeantwortung des Bürgermeisters darauf in keinster Weise eingegangen.

Auch die Gemeinde müsse lernfähig sein um das notwendige Vertrauen und eine entsprechende Glaubwürdigkeit bei der Menschen wiederzuerlangen.

Die Initiative Zukunft Hornstein ist ein Dialog- und Bürgerforum für die Menschen der Gemeinde Hornstein.

Wir sind ehrenamtlich engagiert und haben es uns zum Ziel gesetzt, die Entwicklungen in Hornstein zu verfolgen, darüber zu informieren, Ideen einzuholen sowie selbst einzubringen, kritisch zu hinterfragen und zur Diskussion zu stellen.

Anmelden

Benutzername
E-Mail
Geben Sie einen Benutzernamen oder Ihre E-Mailadresse ein