fbpx

Leben in Hornstein

Zeitgemäße kommunale Informationsarbeit
durch moderne Zielgruppenbestimmung.

Liebe Hornsteinerin!
Lieber Hornsteiner!

Vermutlich hast Du in den vergangenen Tagen per Post unsere Einladung zur 2. Dialogwerkstatt (5. Dezember 2019, 19:00 Uhr, s’Schmankerlwelt) erhalten und auf dieser Einladung von unserer geplanten „Erhebung“ gelesen!

Auf dieser Seite möchten wir Dir kurz darstellen, was es denn damit auf sich hat und warum wir Dich um Deine Mithilfe bitten!

Solltest Du dennoch weitere Fragen haben, freuen wir uns über Deine Kontaktaufnahme. Wir nehmen uns gerne die Zeit um auf Deine Fragen einzugehen.

Das Team der Initiative Zukunft Hornstein

Wozu Interviews?

Als BürgerInnen- und Dialogforum wollen wir unsere ehrenamtlich geführte Arbeit zur Förderung des kommunalen BürgerInnendialogs laufend verbessern!

Mit diesem „Reality-Check“ möchten wir unser Bild über die Lebenswelten innerhalb der Gemeinde ausloten.

Methoden zeitgemäßer Marktforschung sollen eine möglichst zutreffende Einschätzung gewährleisten.

Ziel ist die Aufbereitung unserer kommunalen Themen möglichst nahe an den Menschen, sowie die Anpassung der Qualität unserer Informationsarbeit, die dem Spektrum der Hornsteiner Lebenswelten entsprechen soll.

Alle sollen davon profitieren!

Was erhoffen wir uns davon?

Die IZH ist ehrenamtlich organisiert und finanziell unabhängig. Unsere Aktivitäten werden genau abgewogen und priorisiert, um schließlich mit hohem Zeit- und Kräfteeinsatz unentgeltlich mit Eigenmitteln zielgerichtet realisiert zu werden.

Während andere aus „vollen Rohren schießen“ und unsere Gemeinde mit parteipolitischen sowie teils fragwürdigen Informationen überziehen, bemühen wir uns uns um Sachlichkeit und Transparenz.

Zielgruppengerechte Informations- und Kommunikationsarbeit ist heutzutage Voraussetzung für erfolgreiches öffentliches Handeln. Das bedingt vor allem die richtige Ansprache der Menschen. Junge Menschen möchten anders angesprochen werden als in Lebensjahren erfahrenere Generationen.

Von den Ergebnissen der Erhebung erhoffen wir uns ein authentisches und aktuelles Bild der Hornsteiner Lebenswelt(en).

Wer führt die Erhebung durch?

Die Erhebung wird im Rahmen eines Praxislehrprojekts durch Studierende der Fachhochschule Burgenland GmbH im Studiengang Business Process Engineering & Management durchgeführt.

Die ForscherInnen studieren an Wochenenden berufsbegleitend und sind ansonsten vollzeitbeschäftigt. Das erforderliche Arbeitspensum ist zeitaufwendig, weshalb wir für die Hilfestellung, den Kräfteeinsatz und die Überzeugung gegenüber der Arbeit der IZH sehr dankbar sind.

Unser Dank richtet sich ebenso an die Studiengangsleiterin Frau Mag.a Silke Palkovits-Rauter für Ihre Unterstützung!

Wie läuft die Erhebung ab?

Die Erhebung erfolgt mittels „qualitativer“ Methoden der Marktforschung („Straßenbefragung“).

Aufgrund der Berufstätigkeit der Studierenden ist eine tatsächliche Straßenbefragung nicht möglich, weshalb der Weg über eine Voranmeldung gegangen wird.

Je nach Rücklauf (Anmeldungen zur Teilnahme) werden Einzelgespräche und/oder Gruppengespräche (sogenannte Fokusgruppen) durchgeführt. Die Gespräche folgen einem Interviewleitfaden und fokussieren dabei u.a. auf demografische Daten (Alter, Bildungsstand, …),  persönliche Interessen und Lebenswelten, sowie auf Kommunikationsgewohnheiten (Printmedien, e-Mail, Social Media wie Facebook, Instagram, etc.).

Daraus leitet die Projektgruppe ihre Erkenntnisse in Form von fiktiven Personenbeschreibungen („Personas“) ab. Insgesamt werden sechs solcher Personas erstellt, die die Hornsteiner Lebenswelten annähernd abbilden sollen. Diese werden uns dabei helfen auf relevante  Themen zu fokussieren sowie unsere Informations- und Kommunikationsarbeit zielgerichteter zu entwickeln.

Und der Datenschutz?

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns wichtig!

Sämtliche Gesprächsnotizen, Interviewaufnahmen, usw. werden durch die Projektgruppe der Studierenden der Fachhochschule Burgenland erhoben und ausgewertet. Alle Daten verbleiben während des Projekts ausschließlich bei der Projektgruppe und werden nach Abschluss gelöscht.

Die Initiative Zukunft Hornstein erhält keinerlei Roh- und Individualdaten der Erhebung. Lediglich die Gesamtauswertung (in anonymisierter Form) erhalten wir als Ergebnis des Praxisprojekts.

Rückschlüsse auf reale Personen sind daher ausgeschlossen!

Mach mit!

Unterstütze die Initiative Zukunft Hornstein und die Arbeit der Studierenden!

Nutze des Formular um Dich für die Erhebung („Straßenbefragung“) anzumelden.

Du kannst selbst entscheiden wie Du kontaktiert werden möchtest, per Telefon, e-Mail oder SMS.

Alle hier angegebenen Anmeldedaten werden direkt und automatisiert an die Projektgruppe der Studierenden der FH weitergeleitet!

Wir ersuchen um Deine Anmeldung bis einschließlich Freitag, 20. Dezember 2019!

Im nächsten Schritt wirst Du von der Studierenden-Projektgruppe der FH Burgenland für die Terminvereinbarung zum Kurzinterview entsprechend Deiner Angaben kontaktiert!

Vielen Dank!

Anmeldung zur Teilnahme



TelefonE-MailSMS

Deine Mitteilung an uns (optional):

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Newsletter